Mittwoch, 29. Oktober 2008

behind the expectation

Kein Problem, wir können das noch ändern. Mich kotzt es an, wenn ich nun die vier und die sechs mal zusammenrechne, dann habe ich wohl eine fünf aufm Abschlusszeugnis in WL, darf man nicht nur eine haben? Naja, ich verstehe eh nicht, was das soll, diese Frau regt mich auf und versaut mir meinen Schnitt.
Wir denken an etwas schönes... in 26Stunden hab ich Geburtstag und ich freue mich auf die Kreativität meiner Freunde, die sich in tollen Geschenken wiederspiegelt.

Freitag, 24. Oktober 2008

ill

Es ist so scheiße, wenn man Krank ist.
Am Samstag habe ich doch sooo viel vor.
Erstmal gehts ab 10 zu ner Freundin Geburtstag Feiern mit Bowlen. Und ab soo halb 1 oder so gehts danna uf einen anderen Geburtstag. Wird ja ganz spaßig, hoffe morgen gehts mir wieder einigermaßen gut.
Ich bin sooo müde und mir ist so langweilig. Und ich weiß wirklich nicht was ich schreiben soll.
Und der blöde Jotty schreibt auch nie Posts^^.
Okay, es reicht, wir werden wieder vernünftig.
Schließlich leben wir im 21. Jahrhundert und sind zivilisierte Menschen, wenn man das so nennen kann. Was ist denn unzivilisiert? Ach dieses Wort ist einfach unnütz. Genauso wie:"Normal", wer ist schon normal? Was ist normal? Ich bin bestimmt nicht so.
Na, vielleicht ja doch, vielleicht sind wir alle viel normaler als wir glauben, weil normal mit spießig verbunden wird.. irgendwie ein bisschen vielleicht, wenigstens.

Samstag, 11. Oktober 2008

Ab nach Hause

Ich freu mich, ich freu mich.
Ich hab mein zu Hause schon vermisst und meinen Lola und natürlich auch mein Autolein. Ich bin freiiiii, endlich wieder frei, wie schön das ist.
Morgen liegt noch ein elendiger Flug vor mir, aber das packe ich schon, wenn ich auch ein bisschen weiß im Gesicht werde, meine Hände zittern und mir ständig heiß und kalt wird. Ja fliegen macht schon spaß. "Über den Wolken wird die Freiheit wohl grenzenlos sein" ...sehe ich ein wenig anders.
Am besten flach auf den Boden legen und das den ganzen Tag... sehr sinnvoll. Ich kuschel mich jetzt ein letztes mal in das unbequeme Bett meiner Schwester (Wir haben getauscht, meins war noch schlimmer, nach 10nächten war meine Schulter taub und es fühlte sich an als wäre ein Halswirbel ausgerenkt). Morgen früh gehts los, die Koffer sind gepackt und ich bin schon ganz aufgeregt.

Freitag, 10. Oktober 2008

Unfassbar

Es ist unfassbar, wie sehr ich diese Wärme vermisse. Wie sehr ich es vermisse, dass sich jemand an mich kuschelt. Wie sehr ich es vermisse verstanden zu werden und zu verstehen durch einen Blick. Wie sehr ich diese kleinen streiterein vemisse und ihre liebe vollen Endtschuldigungen danach. Wie sehr ich es vermisse nicht allein zu sein und mit jemandem einfach unbefangen zu reden. Wie sehr ich es vermisse einfach deine Anwesenheit zu spüren. Wie sehr ich es vermisse von dir die Liebe zu bekommen. Wie sehr ich das Alltägliche vermisse. Wie sehr ich einfach nur uns zusammen vermisse. Denn ich hatte nicht gedacht, dass dieses Gefühl so stark sein kann.

Donnerstag, 2. Oktober 2008

so Sachen

Ein bisschen stöbern, ein bisschen suchen und da findet man so Sachen, die man schon lange vergessen oder verdrängt hatte.
Ich würde dir jetzt eine Mail schreiben, aber ich glaube du würdest sie nicht lesen.
Ich würde dir jetzt andere Sachen schreiben als damals, ich würde nicht meckern. Ich würde dich nicht vollheulen mit Dingen, die auch dich belasten. Immer musstest du es dir anhören ob du nun wolltest oder nicht. Bekam ich keine Antwort, war ich deprimiert.
Irgendwie haben wir es dann ja jetzt doch geschafft, obwohl es anders ist als früher, ja ganz anders.
Und das ist es nicht nur weil ich weg bin.
Es liegt vielleicht auch daran, dass wir langsam erwachsen werden, dass wir uns ganz wohl fühlen in unseren Rollen.
Unglaublich, dass soetwas von mir kommt^^.