Sonntag, 31. August 2008

Okay

Und so ist es, so musste es kommen.
Mal sehen, wie was weiter geht.
Wo soll ich hin?
Was soll ich tun?
Das kann jetzt nur ich wissen und es ist echt schwer!

Freitag, 29. August 2008

na und?!

Es ist nicht einfach, dass wussten wir vorher schon, das wussten alle.
Aber man hat sich eben doch so entschieden. Es war meine Entscheidung und jetzt leigt es an mir meine Zukunft zu entscheiden, was ich mir irgendwie einfacher vorgestellt habe.
Es ist zu schwer, vielleicht auch einfach zu viel für mich, vielleicht kann ich nicht mit so etwas umgehen, vielleicht habe ich es mir anders vorgestellt, vielleicht bin ich einfach nicht so stark, wie ich immer dachte.
Ich hab mich einfach selbst überschätzt, mich selbst anders betrachtet.
Komisch immer wieder zu merken, dass ich es schön hätte eher wissen sollen.
Nun drehen sich meine Gedanken nur um eine Sache und ich würde mich so gern ablenken.
Zu oft habe ich das selbe gedacht, zu oft die selben worte gesagt und zu oft nichts davon gehört.

Dienstag, 26. August 2008

wenn, wenn, wenn...

Wenn ich verstehen würde, was ich weiß, wäre es sicherlich besser.
Wenn ich es so sehen würde, wie du es siehst, wäre es sicherlich schlechter.
Wenn ich mir sicher wäre, würdest du dennoch gehen?
Zu viel denken, zu wenig reden.
Zu viel reden, zu wenig wichtiges.
Die Liebe fehlt, die Gedanken fehlen.
Die Zukunft fehlt, die Realisten fehlen.

Montag, 25. August 2008

Die präsentation ist unser Tod (3)

Unglaublich, aber es ist schon wieder so weit. Und es gab keine Vorpräsentation, eigentlich ziemlich blöd, da ich gerne die Situation einmal durchgespielt hätte. Und ich weiß nicht im geringsten was ich sagen soll.
Irgendwie geht es mir auch nicht so gut, zu viel Stress heute, zu viel Konzentration und dann noch Ballett.
Außerdem bin ich im Kopf irgendwie eh neben der Spur, denke die ganze Zeit über Dinge nach, die ich eigentlich nicht wissen will, vergessen wäre gut.
Leider funktioniert das ja nicht immer so, wie man das will. Erstrecht nicht, wenn man es will.
Mir ist schlecht.
Müde bin ich auch. Und Morgen schon wieder Sport und Mathe und Deutsch und VT und alles zusammen und dann noch die Präsi. Scheiße!
Ich möcht grad einfach nur noch abschalten, das leben an mir vorbei laufen lassen, nichts tun. Besonders nach so einer anstrengenden Woche. Wenn man sich das nur aussuchen könnte.
Eine Mathearbeit die würd ich morgen schreiben, aber dafür keine Präsi machen. Ich weiß schon wieder, dass ich es versaue, letztes Mal war ich locker und es war gut und dieses Mal ist es so wie beim ersten Mal. Nun ja, ist schwierig zu verstehen, wenn man es nicht selbst mit macht.
Ständig werde ich angemeckert, nicht nur zu Hause, auch in der Schule, was mich noch fertiger macht. Ich werde gleich schlafen und vielleicht erholt es mich ja.

Freitag, 15. August 2008

ahhhh

Laaaaangweilich! jaaa haa mit "ch"! Das ist Absicht!
Wieso haben wir nichts zu tun, ich will nach Hause!
Ich will kein VT haben und ich will auch kein Referat über Tampondruck machen. Ich sage einfach, dass ich krank bin und gehe weg, also als "Zeitnehmer" hat man ja eh nicht so viel zu tun. Dann wird aber bestimmt der Gruppenleiter sauer und alle Anderen auch. Sollte es mir egal sein? Nein, ich weiß... Mano! Außerdem dürfen wir uns ja nur noch drei mal entschuldigen und dann müsste ich quasi zum Arzt gehen und das will ich erstrecht nicht.
Heute gehts aufs Julia konzert. Ich freu mich schon ganz doll. Und danach... mal sehen. Ich hab Großes vor... oh nein noch zwei Minuten, jetzt VT ahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh...