Sonntag, 30. Dezember 2007

2007

Was für eine Freude ist es, wenn manchmal Kommentare unter den Posts stehen?

Man glaubt zu wissen, dass sie gelesen werden.



Okay, es ist egal.



Ein neues Jahr beginnt (in 24 einhalb Stunden).

Dieses Jahr war geprägt von Menschen die ich neu kennenlernte und Menschen, die ich verlor.

Zum ersten mal konnte ich spüren was es heißt Jemanden zu verlieren der zu meiner Familie gehört(e), das habe ich nicht gewollt.

Ich konnte festestellen, was es heißt mein Herz neu zu verschenken, zu Anfang des Jahres hätte ich das wohl nicht für möglich gehalten.



Außerdem habe ich mir bewusst gemacht, dass ich endlich das habe was ich will.

Ich habe lange daran gezweifelt, dass ich noch eine Chance habe irgendetwas auf die Reihe zu bekommen. Doch momentan sieht es so aus als würde sich alles zum Guten wenden, denn ich bin total zufrieden, mit dem was mir das Jahr 2007 so gebracht hat.

Meine Schulnoten sind besser denn je und ich habe einen wunderbaren Freund.



Allerding ist noch nicht klar, was mit Silvester ist.

Natürlich ist alles anders als geplant, nagut, "geplant".

Es hätte wohl auch keiner damit gerechnet, dass ich so kraaaaaaaaaaank bin, ich will nicht mehr schlafen und fensehen, aber etwas anderes ist momentan nicht möglich.



In diesem Sinne Frohes neues Jahr!

Sonntag, 23. Dezember 2007

Morgen?!

Das Leben wird schwer..
morgen ist schon Heiligabend und ich habe mal noch garkeine Weihnachtsstimmung.
Das Wetter lässt es nicht zu, dass man das Haus verlässt, was dazu führt, dass wir alle depressiv auf einem Fleck sitzen.
Die Stimmung verliert sich noch mehr in Langeweile.
Ich traue mich nicht auf die Straßen und so wie es aussieht wohl auch kein anderer, Autos bleiben am Straßenrand stehen, weil sich die Fahrer nicht weiter traun und die Streuwagen kommen auch nicht hinterher. Obwohl, ich finde so langsam sieh alles schon wieder ganz in Ordnung aus, es ist bestimmt immer noch glatt, aber jetzts ieht es eher nass als gefroren aus.
Außerdem habe ich das Gefühl es wird schon dunkel, dabei ist es erst 14:30Uhr, also völlig Unlogisch.

Mittwoch, 19. Dezember 2007

Was ist passiert?

"Dinge ändern sich..."

"Aber ich will nicht das sie sich ändern!"

"Hoff, dass ihr euch nicht ganz aus den Augen verliert."

"Aber ich halte mich fest, lasse mich hochziehen, befreien, will nicht verlieren, habe Angst. Ein Bestandteil kann nicht einfach ausfallen, stell dir vor deine Beine versagen und es reist dir den Boden unter den Füßen weg, ja davor habe ich Angst.
Ich will nicht, dass meine Beine mir weglaufen, mir keinen halt mehr geben, mich nicht stützen.
Was ist wenn ich auf sie angewiesen bin, unbedingt vom einen Ort zum anderen kommen muss, was ist, wenn sie dann nicht da sind?"

Alles Andere...


... als Langeweile

Ich räume, male, schreibe, baue, erschaffe, höre, sitze, trage, gehe, rede, denke... und dennoch verspüre ich einen Hauch von sich annähernder Langeweile.
Mein Süßer hat das weite gesucht^^, er ist auf dem Weihnachtsmarkt und ich habe Gelegenheit hier mal alles wieder schön zu machen.

Meine Laune steigt, wenn ich daran denke, dass ich es immer wieder schaffe meiner Lustlosigkeit einen tritt zu geben und mich selbst zu überwinden etwas neues zu beginnen.
Ich male, wie man sieht und ich habe Spaß daran, ich will ja gar nichts anderes tun.
Ich glaube, wenn man erst einmal alles in sich hat wird man es nicht mehr so schnell los.
Ich habe mal versucht auf zu hören zu schreiben, es war keine gute Idee!
Es ist besser seinen Gedanken freien Lauf zu lassen und zu schreiben, wenn man schreiben will, zu malen, wenn man malen will, sich auszudrücken, wenn und wie man sich ausdrücken will!

Donnerstag, 13. Dezember 2007

schon länger her "Komm wir kehren auf den Boden der Tatsachen zurück" 13.8.07

Ist auf dem Boden bleiben die bessere Lösung?
Wir haben es nicht verdient so behandelt zu werden,
doch es ist immer so.
Niemand sucht sich aus, wie das Leben läuft.
Gibt es Jemanden, dem alles zu gute kommt?
Für was würden wir noch leben, wenn es keine Liebe gäbe?
Ich kann mir nicht vorstellen, dass es so ein Leben gibt.
Das Leben ist wie ein Labyrinth:
Viele Wege, Entscheidungen, Sackgassen, Fluchtwege und Einbahnstraßen.
Wir lieben es, weil es kompliziert ist.
Wie viele Bücher hätten wir schreiben können,
wie viele Bilder hätten wir malen können,
wie viele Filme hätten wir drehen können,
wie viele Momente einfach nur fest halten?
Im Grunde geht es uns gut
und das wissen wir, aber wir machen uns Probleme,
weil es ohne zu einfach wäre.
Und weil wir nicht damit klar kämen.
Also ist es nur gut, dass wir manchmal schlecht behandelt werden.
Oder nicht?


Eine schreckliche Vorstellung.
Und doch ist es ja so oder sehe ich das falsch?
Ich kann mich nicht fest legen.
Ich weiß nicht was das beste ist,
was ist wenn man den Richtigen verpasst und nicht diese Liebe findet.
Gibt es diesen Richtigen?
Kann man sich jemals so festlegen, weil man sich sicher ist?
Oder will man sich einfach nur sicher fühlen und legt sich deswegen für immer fest?
Manchmal denken wir es ist schlimm,
manchmal machen wir uns zu viele Gedanken,
aber das ist okay, weil wir uns Gedanken machen können,
weil wir uns einfach nicht sicher sein können oder doch?
Auch wenn manche Entscheidungen falsch sind, wir haben ja schließlich entschieden.
Wir wollen glücklich sein.
Wir wollen leben
und wir wissen, dass es nicht einfach ist!

schon wieder

Und schon wieder sitze ich in der Schule, vom Schulstress geplagt, wie viele Andere wahrscheinlich auch. Es geht einfach nicht, man kann die Klausuren nicht über das ganze Jahr verteilen, das sehe ich ja ein. Vielleicht ist es auch gut, denn dann lernt man mit diesen Stresssituationen, Aufgaben fertig zu bekommen, leichter umgehen kann. Obwohl das sicher nicht die Absicht der Schule war. In der Schule soll man lernen und dadurch lernen wir ja, also wieso über eine Veränderung nachdenken?

Und wieder einmal sitze ich hier und weiß nicht was ich schreiben soll.
Ich habe eine Überraschung: meine Haare sind blau, ja blau hmm ungefähr so nur ein bisschen mehr blau und ein bisschen weniger türkis.
Ich bin verrückt! Nein^^ ich mag mein blau-grün-türkis, was auch immer.

In 5 Minuten muss ich mich wieder mit dem allgemeinen Stress auseinander setzten, so habe ich also meine Pause verbracht, wie schön!
ding dang dong
na toll -.-

Mittwoch, 5. Dezember 2007

the damn world

Schriftart?
Schriftgröße?
Fett?
Kursiv?
Blau, grün, rot?
Bilder?




Zu viel Langeweile schafft zu viele verrückte Ideen, die Niemandem etwas bringen.

  • Freitag GL Klausur schreiben
  • Montag Reli vortragen und abgeben
  • Dienstag Mathe Klausur
  • Mittwoch VT Test
  • Freitag WL abgeben
  • .......

Wer hat da noch die Lust etwas vernünftiges zu stande zu bringen.
nagut ich werde dann jetzt wohl mit Reli anfangen und nen Spicker für GL machen.
Ich wünsche noch einen schönen Tag.

Samstag, 24. November 2007

Leben

ich wache auf, weil jemand redet
und dann merk ich, das bin ich
ich hör mich sagen, ich muss raus hier
hör mich sagen, muss ich nicht
und ich schlafe wieder ein,
sehe dieses Haus in flammen stehen
-
ich wache auf, weil jemand redet
und dann merk ich, das bist du
du fragst was heißt, du musst hier raus
und träumst du nur mit Augen zu?
und du fragst, wenn nicht hier
bin ich trotzdem noch mit dir?
-
es ist egal wohin ich will
ich möchte schreien und bleibe still
und das kann ich nicht ändern
es ist egal wohin ich will
ich möchte schreien und bleibe still
und das kann ich nicht ändern
-
ich wache auf, weil niemand redet
niemand hört zu, niemand ist da
und wenn ich könnte, würde ich leugnen
dass ich noch bin, wo ich schon war
und vielleicht gehe ich nie
doch du kommst mit mir irgendwie

-
Gerade habe ich mich vor meinem eigenen Spiegelbild erschreckt, passiert schon mal.
Wer geht mit mir rauf und runter?
Wer hält zu mir, wenn ich allein bin?
Wer nimmt mich an die Hand, wenn ich Angst habe?
Wer passt auf, dass ich nicht falle?
Wer glaubt an mich, wenn ich mich schon selbst vergesse?
Wer ist da, wenn ich Jemanden brauche?

-
"Leben in einer eigenen Welt,
fühlen, wo man nicht fühlen kann.
Tränen, die in dir fließen.
Stimmen, die man nicht versteht.
Leben füllt die Seele aus.
Sterben, einfach innerlich.
Sehen, was man nicht sehen kann.
Reden, so ohne Worte.
Schreiben, so laut ohne Ton...."

-
Ich bin froh, dass gleich Jemand da ist, Jemand der mich in den Arm nimmt.
Jemand, der für mich da ist.
Jemand, der alles ist was ich brauche!

Montag, 19. November 2007

Essen?

"Kein Unten, kein Oben
keine Sonne, kein Wind
alle Wege verwoben,
ich stolpere blind,
durch dein Labyrinth" (Wir sind helden).

Ich habe hunger, wie immer... irgendwann gleich ist Pause.

Donnerstag krige ich ganz ganz leckeres Essen mmhh ich freue mich schon, hoffe mal das klappt.
Dann muss ich noch zum Rechtsanwalt, vielleicht bekomme ich ja sogar ganz viel Geld....

Mittwoch, 14. November 2007

schule

Ist das nicht schön?
Ich habe schule und muss gleich noch zum Zahnarzt, ich freue mich richtig... kannst du das sehen?...

Vor ca. 2 Tagen hatte der liebe Dennis Geburtstag,
das Problem war nur, dass ich Gestern eine Englischarbeit schreiben musste und daher die Party schon vorzeitig verlassen, schade eigentlich.
Am nächsten Tag habe ich ein Brief in meinen Schulsachen gefunden, da habe ich mich erst einmal gefreut.
Leider wurde mine Freude nicht anerkannt, was solls?

Jetzt bekomme ich hunger

Mittwoch, 7. November 2007

und?

Ich glaubs auch...
Hat man so etwas schon einmal erlebt?
Ich glaube nicht, es fühlt sich seltsam an...




Hey hey! gestern war ich auf dem coolen Konzert jaja das war toll.
Gute gute Vorband, das muss ich ja mal zugeben.

Ich verstehe die Note nicht, sollte ich hingehen und fragen?
Ja eigentlich schon... mal schaun was daraus so wird

Ich habe hunger..

eigentlich bin ich mit ner doppelten 2- auch zufrieden...
es ist seltsam.

ich hab hunger!

Woooooow ich habe sogar noch etwas zu tinken in meiner Tasche... juhuuu

hey hey yeah yeah eine halbe note besser!

also im Flyer eine 2- in der Arbeit eine 2.

Dienstag, 6. November 2007

GST in der Schule am Laptop

Heute ist es soweit und ich fahre tatsächlich da hinten hin, wenn ich doch nur mal langsam wüsste, wo ich lang muss.
Naja ich hoffe das wird man mir noch sagen, ich hab ja schon ein bisschen Angst, habe gerade mal sechs Tage ein eigenes Auto und fahre damit komische Strecken.
Hier in der Umgebung ist es nicht so schlimm, wenn ich mich verfahre.
Ich sollte fünf Stunden eher losfahren und dann kann ich auch gleich noch einkaufen in Hannover, ja einkaufen! Ich müsste eh noch einkaufen, aber in unbestimmten Läden unbestimmte Dinge... ;-)

Ich denke wir sind uns hier alle einer Meinung wenn ich sage: Wir haben Hunger! HUNGER!
Oh nein es gibt jetzt den Test zurück und ich weiß er ist schlecht ausgefallen und ich weiß, dass ich keine gute Note habe! Ich will nicht!
Gut gut, gleich kommt die Mappe zurück, dann kann ich endlich meine Blätter wieder einheften.
Wir haben schon gesichtet: Eine aus unserer Klasse hat eine 4- im Test, oh Gott!
Ich glaube ich habe auch eine.

Wieviel lange Weile kann man in der Schule schon haben?
Ich habe das Gefühl eine Menge davon zu besitzen.
Ich sehe Franzi und Meli und Lena und Daria und Domi und Becci und Saskia und Katha sehe ich nicht...
Da hinten sitzt auch noch Daniel und Niko und auf der anderen Seite Andrea.. Naja und neben mir wie immer Line ;-).

Ich glaube ich werde so langsam verrückt.
Line glaubt das auch.
Daria macht einen Schriftwechsel.
Oh er kommt und kontrolliert...

30min später

Ich habe zwei haken und ein "ZA", was Zeilenabstand bedeutet, bekommen. Jetzt musste ich nochmal was ausdrucken.
Juhuuu gleich kann ich nach hause fahren...
Ich habe keine Lust mehr.
Ich will schlafen und das könnte ich auch gleich tun. Also in einer Stunde.

Montag, 5. November 2007

So und so

So jetzt komme ich nach hause und habe 5 verpasste Anrufe...
wow ich war mal wichtig... und ich schau so und sehe ein Anruf einer Freundin und noch ein Anruf einer anderen Freundin, ja^^ sie hassen sich beide, aber mich rufen sie an.
Naja und dann waren da noch so diverse verpasste Anrufe, nämlich drei, von Jotty.

Ich kenn nicht ein Lied, ich glaube es ist nicht so cool durch Hannover zu fahren, aber ich komme doch gerne mit. We are the champions...
lalala hey, vielleicht sollte ich texte auswendig lernen, naja vielleicht auch nicht.

Mein linker Arm quelt mich mit Muskelkater. Gestern habe ich ganz ganz hart gearbeitet, ja ja. Und jetzt tun mit meine Fingerkuppen weh und mein gesamter Arm und meine Schulter und... ich hab eine ganz kleine mini Blase an der Hand, schon ein wenig ekelig.
Na, was solls? Morgen ist es wieder weg.

Ich sitze am PC und wenn ich nach links gucke liegen da so viele schöne Geschenke, ich möchte sie am liebsten noch einmal auspacken.
Soo und nun werde ich mich um ein paar Dinge kümmern, die jetzt noch nicht genannt werden.

Mittwoch, 31. Oktober 2007

achso?!

Ich hab heut geburtstag und kann auto fahren und eine party feiern.^^
wir haben gerade digitalegestaltung... es geht um PostScript und EPS, na danke^^
Ich bin müde und ich hab Kopfweh, na dass macht doch spaß!
OH oh jetzt gehts aber los hier.

Hmmm ich habe mir noch nicht überlegt, wie ich nach hause kommen, vielleicht mit Line.
Hey mein Papa wollte sich noch bei mir melden, mal sehn wie das mit dem Auto aussieht^^.

Montag, 29. Oktober 2007

Unsinn

Vielleicht ist es manchmal besser, nicht in jemanden hinein zu schauen, zu sehen, was man nicht sehen will, sondern einfach zu leben.
Vergangenes soll in der Vergangenheit bleiben, denn die Gegenwart ist die die zählt, auch wenn man von der Zeit geprägt ist sollte sie einen nicht bestimmen.
Kann man sein Leben zu jeder Zeit in eine andere Richtung lenken?
Über viele Dinge denkt man einfach nach obwohl sie einen nicht lenken, obwohl sie nicht bestimmen wie es weiter geht.
Manchmal dreht sich ein Tag nur um eine Sache, manchmal drehen sich Monate nur um eine Sache und es ist gut so!
Weil man es nicht anders will, weil man will, dass sich alles um eine Sache dreht (dies schreibe ich nur, weil ich genau weiß, welche Sache ich damit meine. Andere Dinge möchte man vielleicht nicht immer in seinen Gedanken haben.)

Soo und jetzt sage ich:
nur noch einmal schlafen!
und dann, ja dann ist es so weit.
und irgendwie freue ich mich sehr, aber ich mag diesen Tag jedes Jahr^^!
mein Autoooooooooooooooooooooo :-*.

Samstag, 27. Oktober 2007

5 Tage

Ja, fünf Tage sind es heute noch,
ich freue mich schon,
sogar schon ein bisschen sehr.
Ich freue mich endlich alle wieder zu sehen und meine Freunde um mich zu haben,
auch wenn sie normalerweise nie zusammen an einem Ort sein würden.
Ja, ich freue mich.
Es ist lange her.
Viele habe ich für meine Verhältnisse schon ewig nicht mehr gesehen.
Manchmal ist es eben so.

Uhhh ich habe Hunger^^.
Gestern Abend habe ich ein wenig zu viel getrunken.
Und heute Nacht hatte ich einen Krampf im Bein und ich wusste nicht wie der weg geht und deswegen habe ich jetzt Muskelkater, na danke.
Nur wegen so einem blöden Krampf.
Hey ich glaube ich hab garkeinen Hunger, vorhin erst habe ich mit meinem Bruder meiner Mutter und ihrem Freund gefrühstückt, prima Sache.

Donnerstag, 25. Oktober 2007

Stille

Okay.. jetzt merke ich mal wieder, dass ich nicht ich bin.
Ein lebloser Körper, leer und verbraucht, mein Inneres steht neben mir und lacht mich aus.
Manchmal habe ich so ein Gefühl, dieses Gefühl irgendetwas nicht richtig verstanden zu haben, mich manchmal nicht verstanden zu haben und in vielen Fällen verstehe ich immer noch nicht, was mich dazu bringt das zu tun, was ich tue oder was ich nicht tue.
In vielen Dingen weiß ich einfach nicht was besser wäre, in vielen Situationen bin ich überfordert, wenn ich darüber nachdenke, was die von mir denken, die mir wichtig sind, ich will nichts falsch machen, niemanden verletzten und so oft passiert es dann doch.

Gerade habe ich mir etwas angeschaut und habe eine alte Freundschaft entdeckt. Gemeinsam haben wir sie zerstört, haben nicht darüber nach gedacht, sie hat nicht darüber nach gedacht. Meine Aufzeichnungen beschreiben, wie ich mich gefühlt habe und ich wurde verletzt und dann habe ich gedacht ich müsste Rücksicht auf sie nehmen, aber wann hat sie Rücksicht auf mich genommen (Das genähte Band)?


Ich habe gesehen, wie so viele Sachen entstanden sind und wie so viele Sachen kaputt gegangen sind. So ist das Leben. Na, so ist es eben!

Wenn man allein da steht, wenn man niemanden hat zu dem man wirklich gehen kann, wenn einfach Niemand da ist, wenn du nicht beachtet wirst und du schon denkst du bestehst aus Luft, du bist eben einfach da, aber man sieht dich nicht.

Schnell habe ich die alten Gedanken von mir abgeschüttelt, hab Hefte, Bücher und Mappen zu geschlagen und versucht Gedankenlos zu werden.

Ich bin so froh, dass jetzt alles anders ist. Ach bitte verzeih, ich bin immer noch ich!

Mittwoch, 24. Oktober 2007

Geschafft

Und wieder habe ich erfolgreich eine Arbeit hinter mir gelassen...^^
Naja gut obs ein Erfolg wird, werde ich ja dann erst später sehen.
Die WL Arbeit habe ich ja nun noch nicht wieder bekommen.
In GL habe ich eine 2+ bekommen, ne 2+ in GL! Na gut GL ist auf dieser Schule auch ziemlich einfach, aber was soll man machen ich hatte auf meiner alten Schule nicht gerade meine Lieblingslehrerin in dem Fach.
Mathe hat mich dann ein wenig enttäuscht. Ja, es ist eine 3+, aber jetzt ist es auch zu spät etwas daran zu ändern und außerdem war die erste Arbeit im letzten Jahr auch schlecht und ich habs geschafft die 3 vom letzten mal auszugleichen.
In VT (Verfahrenstechnik, sowas wie Physik) habe ich den Test zurück bekommen: 1-.
Ich glaube ich kann einfach keine geraden Noten schreiben.
Vor Deutsch habe ich immer noch ein wenig Angst, das wird sicher keine gute Arbeit...
Aber... es ist Deutsch!
Eigentlich bin ich froh, dass wir Englisch noch nicht geschrieben haben, so brauche ich mir noch keine Sorgen machen, dass ich es nicht geschafft habe.
Tja und den Test von GST (Gestaltungstechnick/Typografie) habe ich dann nächten Dienstag wieder^^... OH oh ich glaub der war auch nicht so gut... naja.


Soooo und nun werde ich von einer sehr sehr tollen Sache berichten:
ICH HABE MORGEN FREI!!!
Und das heißt, heute ist Mittwoch und Mittwoch ist BOX-TAG also werde ich mir meine endlich 18 jährige Freundin schnappen und mit ihr dahin fahren,
d.h. ich kann auch ein bisschen was trinken, auch wenn ich nur 5Euro habe, weil:
1. freier Eintritt bis 23:00Uhr
2. 2 Freigetränke meiner Wahl bis 23:00Uhr
3. kostenloses Essen bis 00:00Uhr
4. Wodka-Engergy 1€ bis 00:30Uhr
also: gute Sache!
Nun zum Grund: Normalerweise haben wir am Donnerstag von der 5. bis nach der 8.Stunde Unterricht in einem Fach. Morgen ist der Lehrer nicht da und weil es keine Vertretung gibt fällt der Unterricht aus.

Das blöde ist nur, dass Dennis morgen nicht frei hat, was ein Dilemma.
Ich werde mal sehen was daraus so wird^^.

Dienstag, 23. Oktober 2007

Muss das sein?

Manche Leute haben es einfach drauf dumme Dinge zu sagen.
Ja, manchmal ist Unwissenheit wirklich besser
und wenn man dann weiß, sieht man ersteinmal aus welchen Lügen das Leben der Anderen besteht, manchmal belügen sie sich sogar selber, vielleicht um sich besser zu fühlen... oder belügen sie nur mich und ich bin zu naiv das zu glauben?
Manchmal gehen Freundschafften auseinander...

Zitat: "Ich glaube man kann alte, zertrennte Bänder nicht wieder flicken.
Natürlich, man kann sie nähen, aber der Gedanke, dass sie irgendwann vielleicht mal wieder so sein könnten, wie sie vor dem Riss waren, als sie noch heile, schön und unzertrennlich waren, der Gedanke ist unnütz.

Es wird nicht so, natürlich, man kann sich anstrengen, man kann die Bänder nähen und sie können auch stand halten, aber es wächst zu viel misstrauen mit ihnen auf, die Belastung ist zu schwer, auch wenn man denkt man vergibt, das unterbewusstsein tut es nicht, und man geht ganz anders an diese Verbindungen heran als vorher, vielleicht aus Schutz.

Natürlich denkt man sich manchmal, das das nicht stimmt, oder man wünscht es sich eben, aber das sollte man lassen. Man sollte akzeptieren, das die Dinge eben so sind wie sie sind. Dadurch das das Band nun einmal gerissen ist, hat man ein neues bekommen, mit einer anderen Person- ein besseres"(aus Franzis Blog), Zitat ende.

Ich denke Franzi hat das schon ganz gut getroffen, obwohl sie damit bestimmt etwas ganz anderes meinte, als ich es hier tue.

Jetzt gehts mir garnicht mehr gut, ich glaube der Tag hat nicht mehr so eine gute Chance den Rest noch gut zu überstehen. Heute ist mal wieder einer der Tage an denen man denkt man könnte zurücksinken, zurück in die Zeit die man immer in sich trägt, weil man sie nicht vergessen kann.

Ich wünschte es wäre einfacher... An manchen Tagen ist es eben so, an manchen Tagen hat man viele Dinge nicht mehr so unter Kontrolle, wie man sie eigentlich haben sollte, aber das kann ich nicht ändern... ich kann mich nicht ändern.

Joana (15:45):
Weißt du eigentlich, was wir hier gerade tun?
XXXXXX (15:46):
Dessen bin ich mir bewusst!
Joana (15:46):
Dann lassen wir das!

Nagut...
dazu will und kann ich jetzt auch garnichts mehr sagen.

Montag, 22. Oktober 2007

schon gut

Oft scheint alles ziemlich einfach,
wie sich heraus stellt ist es das dann in den seltesten fällen...

jetzt bin ich raus... irgendwann werde ich das fortsetzten ;-)

Reli

Ich glaub ich werde krank...
Und müde bin ich noch dazu,
alle sitzen hier nur herum und durchsuchen das Internet,
zumindest tun sie so, es ist ziemlich leise hier.
Und der Lehrer ist gerade mal für ein paar Minuten verschwunden.
Line hat Kuchen mitgebracht
den können wir gleich noch essen.
Immer, wenn jemand Geburtstag hat bzw hatte bring er einen Kuchen mit, naja manche nicht, aber viele.
Ich hab schon Hunger.
Ich werde mir aber auch gleich in der Pause einen Kakao kaufen mmmmhh lecker!
Hey Dennis, ich schätzte jetzt sind wir gemeinsam krank! ^^
Und sowas machen wir in reli.

Sonntag, 21. Oktober 2007

Ein Bild

Ich habe ein Bild gefunden.. ich wusste garnicht das ich das noch auf dem PC hab... aber das gleiche Bild unter Hobbys(HP) ist nicht so gut fotografiert... also das ist das Bild.

Nachtrag: Okay der Link funktioniert nicht, naja schade...
das bild kommt dann unter hobbys rein^^

Vielleicht

Manchmal ist man sich vielleicht nicht ganz so sicher, was man denken soll, wie man sein Leben einteilt und alles unter Kontrolle bekommt.
Manchmal will man das vielleicht auch garnicht, also alles unter Kontrolle zu bekommen.
Und manchmal ist es eben auch einfach besser so.
Nicht selten glaubt man nur zu wissen.

Freitag, 19. Oktober 2007

Wir haben es doch versucht

Ich sitze hier und trinke 2l Tee, zwei Liter!
Naja, was solls? Draußen ist es kalt und hier drin auch.
Ich habe überlegt ob ich mich einfach in mein Bett lege um zu schlafen,
aber ich befand es dann doch nicht mehr für gut.
Ich habe heute an einer Vorlesung teil genommen,
die dann doch eher nicht so gestaltet war, wie vorerst angenommen.
Der Schriftsteller, der zu meinem erstaunen sein eigenes Buch vorstellte, hat nur eine bzw zwei Abschnitte aus seinen Buch "Herr Gehlen ohne Foto: Ein Bericht über den Gründer des Bundesnachrichtendienstes" vorgelesen. Er hat sich sehr gewählt ausgedrückt in seiner Schrift. Mir erschien er ein wenig suspekt. Er erzählte uns, dass er insgesamt 4 Jahre für dieses Buch gebraucht hat und das ist nicht wenig für einen Schriftsteller, der Durchschnitt liegt etwa bei 1 1/4 Jahren. Er hat sehr viel recherchiert und schrieb über diesen Mann, den er selbst gekannt hat.
Der Schriftsteller jedoch drückte sich nicht annähernd beim sprechen so aus, wie er es beim schreiben tat, er sagte so Sätze wie: "[...] tot gegangen sind", oder ähnliches. Was ich dann doch ziemlich unbeeindurckend fand.
Ich selbst würde mir dieses Buch sicherlich nicht kaufen, denn ich glaube es ist schwierig zu lesen und wie Herr Gröhler (der Schriftsteller) sagte: "Die meisten Leser lieben einfach geschriebene Bücher, Bücher über die sie nicht lange nachdenken müssen."
Aber wer sich damit auseinandersetzten möchte, es kann bestimmt auch interessant sein.

Donnerstag, 18. Oktober 2007

Hallo (Teil 2)

Saskia: Kireg ich noch ein Bonbon?
Saskia: Hey, Ann-Jaqueline, poppen?
Line: ey...
Meli: Es tat garnicht weh.
Saskia: Es war der Teufel in mir.
Meli: Ich find den garnicht so schlimm, grüß ihn mal von mir.
Saskia: Joana?
Joana: Ja.
Saskia: Joana?
Joana: Ja.
Saskia: Poppen?
Joana: Nein
Saskia: Line guck mal (zeigt ein Zettel mit einem ganz bestimmten Wort drauf und einer Seitenansicht der Tiefgarage hoch).
Line: was hat das Bild damit zu tun?
Saskia: Poppen inner Tiefgarage.
Meli: (macht komische geräusche)
Line: Hab ich erwähnt das ich dich nicht mag?
Joana: Warum? (ein wenig abwesend)
Line: Du bist ein mieses fiechlein.
Joana: ^^Wieso?
Line: weil du mir nicht hilfst...

Oh oh Herr Niehus kommt....

Hallo

Hallo Melisande, hallo Saskia, hallo Line, hallo Daniel, hallo Niko, hallo an alle...
Hier herrscht Langeweile..
Saskia: poppen, poppen, poppen
Line: Das geht schon wieder nicht!
Saskia: Gleich verschwindet sie im Bildschirm
Line: Man halt die klappe dahinten!
Daniel: ...
Line: Joana, ich hab ein problem.
Saskia: Jaqueline und Joana...
Meli: Jaqueline komm her..
Niko: ...
Meli: Oh mein Gott!
Line: Na toll, ihr macht da.... komische sachen und ich verzweifle.
Saskia: Verzweiflung ist der Sinn des Lebens.
Meli: Hey, wir haben Pause.
Line: So, lieber erstmal speichern,
guck mal, ist es nicht schön, schön, schön?
Joana: Man ich bin halt nen bisschen verwirrt.
Line: Schön ich muss jetzt nur noch: Die Lampen, die Fahrradständer, die Treppe und die ganzen Fenster, voll cool ey.

fortsetztung folgt (nach der Pause)

Mittwoch, 17. Oktober 2007

Schule??!!

Ich sitze hier und mir ist langweilig.
Ja, gerade haben wir Pause und danach müssen wir mit InDesign unseren Fyler über Dessau fertig stellen und wer hat das keine Lust zu?
Ja, ich natürlich nicht.
Morgen gehts dann weiter mit Freehand und bei Freehand müssen wir sechs Ansichten einer Tiefgarage mit einer sich darauf befindenden Aktionsfläche darstellen.
Ich arbeite daran bereits 5 Schulstunden und hab immer noch nicht eine Ansicht fertig.
Ja, ich freue mich bereits auf den Bau des Modells...
Oh man, ich habe keine Lust mehr, lasst mich schlafen.
Aber froh bin ich, dass ich nun endlich die WL Arbeit hinter mir habe damit muss ich nur noch Digitalegestaltung schreiben...^^
oh, Pause vorbei..

Dienstag, 16. Oktober 2007

Was für ein Tag

Tatsächlich habe ich mal heraus gefunden wem der blöde Fisch gehört, aber:
1. weiß ich es nicht mehr
2. ist es mir egal
3. wäre es dumm diese Lösung hier hinein zu schreiben.

Zu dem Ersten Text muss ich glaube ich nichts sagen, ich habe ihn halb gelesen, dann hat es mir gereicht, aber wer das gerne lesen mag.

Heute ist mal so ein richtig blöder Tag, alles geht vorbei.
Es ist gut, wenn man so denkt.
Ich muss noch viel erledigen, aber dann habe ich es geschafft, endlich!
Meine Laune ist am Boden.
Alles was schief gehen kann ist schon schief gegangen.
Also ist es mir jetzt auch schon egal.
Ich vermisse das Sorgenlose Leben der Ferien!!!

Ich glaube außerdem, dass ich das, was ich noch tun muss nicht tun werde.

Das ich Musik höre hebt meine Laune wieder ein wenig an und ich kann mich auf andere Dinge konzentrieren, Dinge, die mich nicht aufregen.
Wie zum Beispiel, dass ich erst eine halbe Stunde am ZOB in Minden auf meinen Bus warten musste (DA ICH HEUTE MIT BUS FAHREN MUSSTE!), dann war der Bus da.
Ich: Total fertig, setzte ich mich auf meinen Platz am Fenster im vorderen Teil. Extrem müde lehnte ich meinen Kopf an die Fensterscheibe, schaute raus und wurde immer müder. Als ich einschlief war der Bus bereits auf der Portastraße. Zwischenzeitliche Werkrufe meines Innersten halfen mir auch nicht, da ich nur kurz die Augen öffnete, sah dass ich mein Ziel noch nicht erreicht hatte und zum siebten mal wieder einschlief.
Es stiegen drei kleine Jungen nicht deutscher Herkunft ein und redeten und lachten so viel, dass ich nun wirklich nicht mehr schlafen konnte, als mir bewusst wurde, dass ich meine Bushaltestelle schon vor zehn Minuten verpasst hatte.
Ich schaute auf die Anzeige, wo der Verlauf der Bushaltestellen aufgeführt ist und sehe: zwei Bushaltestellen, die ich nicht kenne, dessen Namen ich mir auch nicht gemerkt habe und die dritte Bushaltestelle: Bad Oeynhausen ZOB.
Ich bin also nicht nur ein bisschen zu weit gefahren, sondern sehr viel zu weit.
Was sollte ich tun? Sollte ich so ein blödes Einzelticket noch einmal kaufen um zurück zu fahren?

Ich bin dann einfach im Bus sitzen geblieben und eine halbe Stunde später auch endlich Gott sei dank an meiner Bushaltestelle angekommen.
Wie schön, dass man von meiner Bushaltestelle, bis zu meinem Haus einen Kilometer gehen muss, da habe ich mich noch mehr gefreut...

Ich war also gut zwei Stunden später zu Hause als ich es hätte sein müssen, wenn alles so gewesen wäre wie immer!

Montag, 15. Oktober 2007

Langeweile?

Ich glaube nicht, dass das alles hier so einfach wird, wie gedacht.
Wir haben uns doch alle sehr viel mühe gegeben...
Oh es ist ja schon ganz schön spät, vielleicht sollten ein paar ganz kranke Menschen jetzt schon ins Bett gehen :-* ;-) :-P.
Ich bin ein bisschen müde.
Und mir ist warm.
Die Heizung steht auf vier.
Mein Handy macht keine Regung.
Meine Musik höre ich jetzt schon zum vierten mal durch.
Alles was ich erledigen wollte habe ich bewältigt, auch wenn es manchmal ein bisschen länger dauert, als gedacht. Aber Franzi sagt, manchmal denke ich einfach zu wenig.
Mein Knie tut weh.
Ich habe Muskelkater.
Ich telefoniere bereits dreieinhalb Stunden mit meinem Freund.
Ich sitzte zu lange vorm PC.
Ich freue mich auf mein Bett.
Und mir ist schon ein wenig langweilig. ;-)

Yeah

Und ich hab geschafft, wieder ein weiterer Schritt zur vollkommenheit.
Ich kanns^^ ich kann Posts schreiben, man bin ich glücklich^^.
Dennis??? Ich hab dich lieb :-*

erster Test

mal sehen was wir uns hier gebaut haben.....
wenn das mit der verlinkung jetzt auch noch funktioniert, springe ich im kreis auf einem bierdeckel